Aktionen

Image
Eine Igelfamilie bewältigt eine Steintreppe
Aktion

Freie Bahn für Igel, Eichhörnchen & Co.

Mit der Kampagne «Freie Bahn für Igel, Eichhörnchen & Co.» wollen wir die St.Galler Bevölkerung, Liegenschaftenbesitzer*innen und Verwaltungen auf das Thema Vernetzung von Lebensräumen aufmerksam machen. Mit diesem Projekt wollen wir dazu anregen, die Grünräume der Stadt für Igel, Eichhörnchen und andere kleine Wildtiere zugänglich zu machen und aufzuwerten. So können Sie sich beteiligen.
Image
Interessierte an einer Exkursion in der Stadt
Aktion

StadtNaturBeobachter*innen in der Stadt St.Gallen gesucht

Kennen Sie einen Teil der Stadt St.Gallen besonders gut? Lust und Zeit, auf den Spuren der Stadttiere unterwegs zu sein? Wir suchen StadtNaturBeobachter*innen, die in ihrem Quartier Wildtierbeobachtungen sammeln und die Projekte von StadtWildTiere unterstützen.
Image
Zwei Personen schauen mit dem Fernglas aus dem Fenster
Aktion

Melden Sie uns Ihre Beobachtungen

Wir interessieren uns für Ihre Beobachtungen.

beendete Aktionen

Image
Eichhörnchen nagt an Baumnuss
2020

Eichhörnchen und Stadtbäume in St.Gallen

Eichhörnchen verbringen die meiste Zeit ihres Lebens auf Bäumen. Im Zuge der Verdichtung unserer Städte geraten jedoch Grün- und Freiräume mehr und mehr unter Druck und mit ihnen ganz besonders Bäume. Im Sommer 2020 wurden die Lebensraumansprüche der Eichhörnchen in St.Gallen mithilfe von 23 Freiwilligen untersucht.
Image
Rötelmaus versteckt sich im Unterholz
2019

Haselnussliebhaber in St.Gallen

Das Projekt „Haselnussliebhaber“ drehte sich um die Kleinsäuger, welche Haselnüsse fressen: Eichhörnchen, Siebenschläfer, Haselmaus und verschiedene Mausarten wie die Rötelmaus oder Wald- und Gelbhalsmaus. Diese Kleinsäuger besetzen vielfältige Lebensräume und stellen somit unterschiedliche Ansprüche an den städtischen Lebensraum.
Image
Junger Igel
2018

Aktion StadtIgel in St.Gallen

Im Projekt "Aktion StadtIgel" 2018 wurde in St.Gallen die Grösse der Igelpopulation geschätzt. Im Rahmen der Aktion "Kleine StadtWildnis" wurde die Bevölkerung aufgerufen kleine Wildnis-Orte in der Stadt zu melden. Ebenso wurden in der Aktion "Asthaufen & Co." mit Schulklassen Asthaufen für Igel und andere kleine Wildtiere gebaut.
Image
Igel vor einer Mauer
2017

Igel gesucht in St.Gallen

Im Projekt "Igel gesucht" gingen wir 2017 der Frage nach, wie es um die Igel in St.Gallen steht. Dazu wurde die St.Galler Bevölkerung aufgerufen, Igelbe­obachtungen zu melden. Zudem wurde mithilfe von Freiwil­ligen mittels Spurentunnel die Ver­breitung der Igelpopulation in St.Gallen unter­sucht.
Image
Dachs aufgenommen von einer Wildtierkamera
2016

Big5 von St.Gallen gesucht

Im Jahr 2016 waren wir in St.Gallen den "Big5" - Igel, Eichhörnchen, Reh, Fuchs und Dachs - auf der Spur. Die Bevölkerung von St.Gallen wurde aufgerufen Beobachtungen dieser Arten zu melden und wir installierten Wildtierkameras systematisch verteilt über die Stadt.