Fotowettbewerb

Fotowettbewerb in der Stadt St.Gallen

Alle Bilder aus St.Gallen, die vom 1. Januar bis am 30. September 2019 auf StadtWildTiere St.Gallen hochgeladen wurden, nahmen automatisch am Fotowettbewerb teil. Insgesamt wurden in dieser Zeitspanne 170 Bilder hochgeladen, die am Fotowettbewerb teilnahmen. Vielen Dank an alle Melder/innen für diese beeindruckende Vielfalt an tollen Bildern!

 

Preise in den Kategorien Jurypreis und Publikumspreis

Die Bilder wurden in zwei Kategorien prämiert. In der Kategorie Jurypreis gab es eine Führung mit dem Wildhüter Mirko Calderara zu gewinnen und in der Kategorie Publikumspreis einen Feldstecher sowie einen Gutschein von einem Fotogeschäft. Der Jurypreis wurde von den Trägern des Projekts an einer Sitzung im November ausgewählt. Für den Publikumspreis konnten alle Benutzer/innen der Meldeplattform im Laufe des Monats Oktober ihre Stimme für ihre Lieblingsbilder abgeben. 

 

Die Gewinnerbilder stehen fest

Die Träger-Jury und die Benutzer/innen der Meldeplattform haben die Gewinner-Bilder ausgewählt.

Den Jurypreis gewinnt Robert Gasser mit seinem eindrücklichen Bild eines Dachses auf der Terrasse mitten am Nachmittag.

Den Publikumspreis gewinnt Franz Blöchlinger mit seinem tollen Bild von spielenden Rehen auf einem Spielplatz.

Herzliche Gratulation an die Gewinner!

Jurypreis Gewinnerbild: Dachs mitten am Nachmittag auf einer Terrasse in der Nähe der Kreuzbleiche fotografiert von Robert Gasser.

Publikumspreis Gewinnerbild: Spielende Rehe neben einem Spielplatz in Bruggen fotografiert von Franz Blöchlinger.

Vernissage am 4. März 2020 und Ausstellung im Naturmuseum

Die zwei Gewinnerbilder werden zusammen mit weiteren schönen Bildern, die im Rahmen des Fotowettbewerbs hochgeladen wurden, im Naturmuseum St.Gallen für einen Monat ausgestellt.

Die Vernissage und Preisübergabe findet am Mittwoch, 4. März 2020 um 19.00 Uhr im Naturmuseum St.Gallen statt. Gleichzeitig findet das Melder/innen-Treffen der StadtWildTiere St.Gallen statt. Alle Melderinnen und Melder und alle weiteren Interessierten sind herzlich dazu eingeladen. Um Anmeldung bis am 1. März 2020 via stgallen@stadtwildtiere.ch wird gebeten.

 

Der Feldstecher und der Gutschein wurde wurden gesponsort von:

 

Tierbeobachtungen gesucht!

 
Biberspuren. © E. Dietrich, stadtwildtiere.ch

Viele Wildtiere sind nachtaktiv und man bekommt sie nur selten zu Gesicht. In ihren Gebieten hinterlassen sie jedoch Spuren und verraten damit ihre Anwesenheit. Gemeldet werden können neben Tierbeobachtungen auch Spuren wie Fuchsbaue, Erdhügel von Schermaus oder Maulwurf oder Tierlosungen. Anhand der Eigenheiten der Spuren lässt sich oft die Tiergruppe oder sogar die Art bestimmen. Deshalb dazu immer auch ein, zwei Bilder hochladen.

Melden Sie uns Ihre Beobachtungen von Wildtieren und ihrer Spuren, indem Sie sie auf unserer Webplattform eintragen.

Oder besuchen Sie unsere Galerie und entdecken Sie, welche Bilder Beobachter/innen hochgeladen haben.