Agenda

© Gregor Schaad / wildenachbarn.ch
10. August 2019

Die Region um die Wilketh√∂chi oberhalb von Dicken ist Heimat vieler Wildtiere.¬†Hirsch, Reh und Gams finden Schutz und Abk√ľhlung in den wilden, dichten W√§ldern und lassen sich somit nicht ganz einfach beobachten. Doch das ge√ľbte Auge kann ihre Spuren deuten. Was verraten uns die Spuren √ľber ihre Lebensweise? Gemeinsam mit zwei Wildh√ľtern wandern Sie durch ein wundersch√∂nes Gebiet. Dabei wird auf ein Tier spezifisch eingegangen, welches hier zuhause ist und das wir Menschen dennoch praktisch nie zu Gesicht bekommen: Den¬†Luchs. Einst in der Schweiz ausgerottet, findet er heute immer mehr zu uns zur√ľck.¬†

Zeit: 10:30 bis 15:00
Treffpunkt: Mogelsberg/SG, Bushaltestelle Hoffeld, Strickwald
Anmeldung bis 09. Aug 2019
Veranstalter: WWF Ost

© Pro Natura
07. September 2019

Hoch √ľber Bad Ragaz liegt in einem abgelegenen Seitental St.Margrethenberg. Blickt man durch das Tal, gr√ľssen bereits die steilen Flanken des Calandas - hier ist das Calanda-Wolfsrudel zuhause. Sie durchstreifen gemeinsam mit einem Wildh√ľter einen Teil des Wolfsreviers und erfahren dabei, was es heisst, mit W√∂lfen zu leben und was die Tiere f√ľr eine naturnahe Landschaft beitragen. Der Wildh√ľter informiert √ľber die Lebensweise und Merkmale der W√∂lfe, ihre Jagdstrategien und ihren Familiensinn. Er zeigt auf, dass ein Nebeneinander von Mensch und Raubtier m√∂glich ist, aber auch f√ľr viel Diskussionsstoff sorgen kann. Dank seiner Erfahrung kann der Wildh√ľter aus dem Vollen sch√∂pfen und so manche Wolfsgeschichte erz√§hlen.¬†

Zeit: 10:15 bis 15:15
Treffpunkt: Pfäfers/SG, Bushaltestelle St. Margrethenberg Dorf
Veranstalter: WWF Ost
Anmeldepflicht

© Marcus Bohler / wildenachbarn.ch
14. September 2019

Bis ins 20. Jahrhundert wusste noch niemand, wie sich Flederm√§use in der Dunkelheit orientieren und wie sie zielsicher Beuteinsekten finden. Sie sehen n√§mlich mit den Ohren. Die Echoortung und die Jagdstrategien verschiedenster Fledermausarten werden Teil dieser Exkursion sein. Nach einer kurzen Einf√ľhrung geht es auf einen Beobachtungsrundgang. Ausger√ľstet mit Taschenlampe und Fledermausdetektor l√§sst sich gut erforschen, wie die fliegenden S√§uger zielsicher Beuteinsekten finden.

Veranstalter: WWF Ost
Zeit: 19:50 bis 21:50
Treffpunkt: St. Gallen, Badewiese G√ľbsensee (Am n√∂rdlichen Seeufer, ungef√§hr in der Mitte des Sees)
Anmeldung: bis 13. Sep 2019

© Mario Noti / wildenachbarn.ch
16. November 2019

Wenn die Tage k√ľrzer werden und es nach Schnee riecht, stehen auch f√ľr unsere Wildtiere schwierige Zeiten bevor. Eichh√∂rnchen sammeln emsig die letzten Wintervorr√§te und verstecken sie unter Wurzeln und Baumstr√ľnken. Die Murmeltiere liegen bereits in ihren gem√ľtlichen H√∂hlen und tr√§umen vom letzten Sommer. Aber f√ľr viele Wildtiere ist die Herbstzeit auch Paarungszeit. So auch f√ľr die G√§mse. Hoch √ľber dem Walensee, an den sonnengew√§rmten Bergh√§ngen, herrscht von Mitte November bis Mitte Dezember reges Treiben. Die G√§msb√∂cke liefern sich einen harten Wettstreit um die Rangfolge - denn zur Paarung kommt meist nur der rangh√∂chste Bock.

Auf einer gem√ľtlichen Wanderung mit dem Wildh√ľter erfahren Sie mehr √ľber die Wintervorbereitungen der Wildtiere, ihre √úberwinterungsstrategien und suchen nach Spuren im Gel√§nde. Die Wanderung f√ľhrt hinauf zu den Schaupl√§tzen der G√§msbrunft und mit etwas Gl√ľck k√∂nnen Sie dieses Naturspektakel hautnah miterleben.

Zeit: 09:30 bis 13:30
Ort/Treffpunkt: Walenstadt/SG, Bahnhof Walenstadt
Anmeldung bis 15. Nov 2019
Veranstalter: WWF Ost

© Judith Niggli / wildenachbarn.ch
14. Dezember 2019

Gross und Klein erfahren auf dieser zweieinhalbst√ľndigen Rundwanderung, warum der Biber auch Geheimagent heisst, warum er mit einem Holzf√§ller verglichen werden kann und wie der Biber in seinem Bau haust. Anhand von unterschiedlichen Biberspuren auf dem Biberpfad des WWF St. Gallen werden seine sozialen Verhaltens- und Lebensweisen kennengelernt. Welche unterschiedlichen Funktionsweisen erf√ľllt die Kelle (der Schwanz des Bibers)? Was ist das Bibergeil und warum war es so beliebt? Auf dieser Exkursion erfahren die Teilnehmenden, warum dieses scheue Tier gef√§hrdet ist und aus welchen Gr√ľnden es vor ein paar Jahren fast ausgerottet wurde.

Zeit: 10:00 bis 12:30
Treffpunkt: Oberb√ľren/SG, Bushaltestelle Oberb√ľren, Post

Anmeldung bis 13. Dez 2019
Veranstalter: WWF Ost

Newsletter

M√∂chten Sie √ľber spannende Beobachtungen, Aktionen und Fortschritte informiert werden?

Abonnieren Sie den Newsletter: