StadtNatur-Beobachter/innen in der Stadt St.Gallen

Botschafter f√ľr Stadtwildtiere
Als StadtNaturBeobachterin oder StadtNaturBeobachter, kurz SNB, sind Sie f√ľr ein Gebiet, Ihrem StadtNatur-Gebiet¬†in der Stadt St.Gallen zust√§ndig. Zudem sind Sie ‚ÄěBotschafterin‚Äú oder ‚ÄěBotschafter‚Äú f√ľr das Projekt StadtWildTiere.

Wo, was, wie?
Jedes Stadtnatur-Gebiet ist etwa 0.5 km2 gross. Als SNB sollten Sie das Gebiet gut kennen, z.B. dort wohnen oder sich regelmässig dort aufhalten.

StadtNaturGebiete und Beobachtungsmeldungen
In Ihrem StadtNatur-Gebiet¬†sammeln Sie m√∂glichst viele Beobachtungen von Wildtieren, von F√ľchsen, Eichh√∂rnchen, Igeln, Zauneidechsen, Grasfr√∂schen und anderen S√§ugetier-, Amphibien- und Reptilienarten und tragen diese auf www.stadtwildtiere.ch ein. Dazu k√∂nnen Sie (Abend-)Spazierg√§nge machen, sich regelm√§ssig irgendwo hinsetzen und einen spannenden Bereich z.B. in einer Gr√ľnanlage beobachten. Oder Sie suchen mit den Leuten, die im Gebiet wohnen, das Gespr√§ch und tragen deren Beobachtungen ein oder motivieren sie, dies selber zu tun.

Weiterbildungen und Projekte
Der Verein StadtNatur organisiert f√ľr SNB jedes Jahr einen Weiterbildungskurs, in welchem Methoden f√ľr die Bestimmung von Wildtieren und deren Spuren vermittelt werden. In St.Gallen starten solche Kurse und der Aufbau eines StadtNaturBeobachter-Netzwerks im Jahr 2018.

Zudem f√ľhrt der Verein StadtNatur regelm√§ssig Biodiversit√§ts-Projekte zu speziellen Arten, wie zum Beispiel der Haselmaus oder dem Igel, durch. Als StadtNaturBeobachter/in haben Sie die M√∂glichkeit, sich aktiv an diesen Projekten zu beteiligen.

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Haben Sie Fragen?

Melden Sie sich bei Andrea Munz (Stadtplanung St.Gallen), 
Koordinatorin der StadtNaturBeobachter/innen in St.Gallen: stgallen@stadtwildtiere.ch

StadtNaturBeobachter/innen im Porträt
In St.Gallen wird das Netzwerk der StadtNaturBeobachter/innen 2018 neu aufgebaut. In der Stadt Z√ľrich gibt es bereits seit 2014 StadtNaturBeobachter. Spannende Einblicke in die T√§tigkeiten dieser StadtNaturBeobachter/innen erhalten Sie in diesem Einstein Beitrag vom 10. September 2015¬†aus Z√ľrich (ab der 4. Minute) mit Saskia Jenny oder in den StadtNaturBeobachtern-Portr√§ts von Cornelia H√ľrzeler oder Jacqueline Hurt und Peter Bruggmann.

Newsletter

M√∂chten Sie √ľber spannende Beobachtungen, Aktionen und Fortschritte informiert werden?

Abonnieren Sie den Newsletter: