StadtWildTiere

Haben Sie mitten in der Stadt einen Igel beobachtet? Auf dem Nachhauseweg vom Kino einen Marder unter ein Auto huschen sehen? Im Garten unter einem Brett eine Spitzmaus entdeckt? Melden Sie uns Ihre Beobachtung, wir interessieren uns daf├╝r. Erfahren Sie auf dieser Website, wo und wann in Ihrer N├Ąhe weitere S├Ąugetiere beobachtet wurden und was Sie f├╝r diese Tiere tun k├Ânnen. mehr

Newsbeitr├Ąge

27.04.2016
Kennen Sie die Welt der Tiere, welche unter Wasser leben? Einen spannenden Einblick in den Lebensraum von Seen, Weihern und anderen Gew├Ąssern bietet die aktuelle Sonderausstellung im Naturschutzzentrum Neeracherried.
26.04.2016
Ein Mann steht vor Gericht, weil er mutma├člich mit Gift beschmierte Tauben in die Luft schickte, um Wanderfalken zu t├Âten. Der Fall gibt erstmals Einblick in eine dubiose Szene von Taubenz├╝chtern.
28.02.2016
Vom 10.5. bis zum 17.7. findet in der Region Z├╝rich das Gl├╝hw├╝rmchen Festival statt - mit 15 verschiedenen NahReisen-Ausfl├╝gen, Sensenkursen, Leuchtholz-Exkursionen, einer Kunstausstellung in der Stadtg├Ąrtnerei Z├╝rich mit K├╝nstlerInnen aus Deutschland, den USA und der Schweiz, einem Filmprogramm im Xenix, einer Theater-Produktion im sogar theater und weiteren Veranstaltungen.
11.02.2016
Das internationale Projekt von Birdlife international richtet sich an Kinder, Jugendliche und Erwachsene. Wir sind alle eingeladen, die R├╝ckkehr von f├╝nf einfach zu erkennenden Zugv├Âgeln zu beobachten: Rauchschwalbe, Weissstorch, Kuckuck, Mauersegler und Bienenfresser.
06.02.2016
Seit Anfang Februar ist StadtWildTiere Winterthur online! Lokaler Tr├Ąger des Projekts ist das Naturmuseum Winterthur. An den Wochenenden von Februar bis April 2016 k├Ânnen Besucher/innen an Infotischen viel Spannendes ├╝ber die wilden Tiere der Stadt erleben.

Agenda

04. Juni 2016
Exkursion mit Mirko Calderara und Peter Baumann
17. Juni 2016
Fachtagung in der Stadtg├Ąrtnerei Z├╝rich im Rahmen des Gl├╝hw├╝rmchen Festivals

Newsletter

M├Âchten Sie ├╝ber spannende Beobachtungen, Aktionen und Fortschritte informiert werden?

 

Abonnieren Sie den Newsletter: