StadtWildTiere

Haben Sie mitten in der Stadt einen Igel beobachtet? Auf dem Nachhauseweg vom Kino einen Marder unter ein Auto huschen sehen? Im Garten unter einem Brett eine Spitzmaus entdeckt? Melden Sie uns Ihre Beobachtung, wir interessieren uns dafĂŒr. Erfahren Sie auf dieser Website, wo und wann in Ihrer NĂ€he weitere SĂ€ugetiere beobachtet wurden und was Sie fĂŒr diese Tiere tun können. mehr

NewsbeitrÀge

17.01.2017
Ein TaubenzĂŒchter, der unter Verdacht steht, eine seiner Tauben mit Gift bestrichen zu haben, um damit Greifvögel zu vergiften, muss sich vor Gericht verantworten.
12.01.2017
Zur ErgĂ€nzung unseres Teams auf der GeschĂ€ftsstelle suchen wir eine/n Programmierer/in Webapplikationen fĂŒr Wildtier-Projekte.
16.12.2016
Nun sind sie da, die Biber auf der Werdinsel, an der Limmat Richtung Baden. Bereits im Oktober wurden auf stadtwildtiere.ch Biberspuren an der Limmat, unweit der Stadtgrenze von ZĂŒrich, gemeldet. Nun sind die Spuren auch auf StadtZĂŒrcher Boden unĂŒbersehbar, wie der Höngger gestern berichtete.
01.12.2016
Auf wildenachbarn.ch lĂ€uft der Fotowettbewerb fĂŒr den SĂ€ugetieratlas. Alle Bilder, die von Juli bis am 20. November auf die Meldeplattformen StadtWildTiere und Wilde Nachbarn hochgeladen wurden, können nun bis am 20. Dezember bewertet werden. Jetzt mitmachen und in der Galerie der Meldeplattformen die Bilder bewerten! Es gibt viele tolle Bilder zu entdecken.
18.11.2016
In St.Gallen standen 2016 die Big5 im Fokus des Projekts: Dachs, Fuchs, Reh, Igel und Eichhörnchen. Mit Aufrufen zum Melden dieser Wildtiere auf der Beobachtungsmeldeplattform und einer Fotofallenaktion in PrivatgÀrten der Stadt St.Gallen begab sich das Projekt StadtWildTiere in St.Gallen auf die Beobachtungspirsch.

Agenda

18. Februar 2017
VolkszĂ€hlung der SĂ€ugetiere – Der neue SĂ€ugetieratlas der Schweiz und Liechtensteins Samstag, 18. Februar 2017, 10:15 bis 16:00 Uhr

Newsletter

Möchten Sie ĂŒber spannende Beobachtungen, Aktionen und Fortschritte informiert werden?

Abonnieren Sie den Newsletter: